Was uns bewegt

Kopf- und Gesichtsschmerzen verursachen eine ausgeprägte Beschwerdelast und führen zu einer erheblichen Inanspruchnahme medizinischer Leistungen. Mit Altersdemenz und Schlaganfall zählen sie zu den Erkrankungen mit den größten sozioökonomischen Auswirkungen.

Keine Seltenheit

Allein in Deutschland leiden rund 54 Millionen Menschen an Kopf- und Gesichtsschmerzen. Bleiben die Ursachen dieser Schmerzen unentdeckt, verlieren viele Patientinnen und Patienten das Vertrauen in die eigene (Schmerz-)Wahrnehmung. Angststörungen, Depressionen und Schlafstörungen können die Folge sein.

Manchmal vermeidbar

Kopf- und Gesichtsschmerzen können auch durch odontogen bzw. dental bedingte Störungen und Krankheitsbilder sowie den fehlerhaften Einsatz von Implantaten (mit-)verursacht werden.